Gebärdensprachdolmetscherin Sabrina Eifler

Empfehlungen

Gerne möchte ich Sie auf Angebote im Internet aufmerksam machen, die vielfältige Informationen zur Deutschen Gebärdensprache und dem Leben mit Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit bieten und daher eng mit meiner Arbeit verknüpft sind. 

Deaf Refugees

Das Portal bietet Informationen und Kontakthilfe für taube Geflüchtete, derzeit in ukrainischer, deutscher, englischer und russischer Gebärdensprache. Betrieben wird die Webseite vom Förderverein der Gehörlosen/Hörbehinderten (BRD) e.V.

deafrefugees.de

Sign2Mint

Das Portal erarbeitet oder sammelt Fachgebärden etwa aus den Bereichen Mathematik und Physik, Chemie oder Biologie, bietet Videomaterial dazu und kann sowohl spezifisch nach Worten als auch nach Gebärden durchsucht werden.

sign2mint.de

Projekt handverlesen

Das Team von handverlesen erarbeitet Literatur, die nicht allein auf Schriftsprache basiert, sondern auch visuelle, gebärdete Texte einschließt. Taube und hörende Menschen machen sich etwa in Werkstätten auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wie bewegt sich ein Gedicht? 

poesiehandverlesen.de

HandsUp

Musik mit Gebärden? Dass das möglich ist, beweist der inklusive Gebärdenchor HandsUp. Die Beteiligten lassen Worte zu Bildern werden: "Wir singen nicht. Wir machen die Musik mit den Händen lebendig", schreiben sie auf ihrer Webseite.

gebaerdenchor-handsup.de

Possible World

Das Berliner Theaterkollektiv entwickelt Formate und Arbeitstechniken für die Bühne. Team und Ensemble arbeiten, proben und spielen in deutscher Gebärdensprache und in Lautsprache, sind gehörlos, schwerhörig und hörend.

possibleworld.eu

Museumsdienst Hamburg

An diesem Angebot nehmen derzeit 29 Museen, Ausstellungshäuser und Gedenkorte in der Hansestadt teil. Gehörlose und schwerhörige Menschen können öffentliche Führungen oder individuelle Gruppenangebote in Deutscher Gebärdensprache buchen.
museumsdienst-hamburg.de


Deaf World

Von Island bis Hawaii, von Dschidda bis Ulaanbaatar: Auf Deaf World zeigen einige Hundert gehörlose Menschen aus der ganzen Welt in Videos ein wenig ihre Heimat und erklären zugleich wichtige Gebärden, etwa den Gebärdennamen ihres Herkunftslandes. 
deafworldsign.com

Taubenschlag

Der Taubenschlag ist eine Website für taube und schwerhörige Menschen, aber auch für Hörende. Das Portal bietet Informationen und Einblicke in die Welt der Hörgeschädigten und ist das wohl umfangreichste Internetangebot dazu auf Deutsch.

taubenschlag.de

GGKG

Die Gesellschaft für Gebärdensprache und Kommunikation

Gehörloser e.V.  wurde 1987 an der Universität Hamburg gegründet, fördert die Erforschung der Deutschen Gebärdensprache und gibt die Fachzeitschrift Das Zeichen heraus.

ggkg.online

IDGS

Seit Jahrzehnten widmet sich das Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser der Forschung und Ausbildung. Die B.A./M.A.-Studiengänge ermöglichen es, als qualifizierte Dolmetscher:in für Deutsche Gebärdensprache zu arbeiten. 

idgs.uni-hamburg.de

BGN

Im Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher/-innen in Norddeutschland e.V. sind Dolmetscher:innen aus Hamburg und der Metropolregion organsiert. Die Interessensvertretung bietet unter anderem Fortbildungen, Informationen und berufspolitische Unterstützung an.

bgn-ev.de

 

tgsd

Der Berufsverband der tauben GebärdensprachdolmetscherInnen e.V. zählt derzeit rund 30 Mitglieder aus Deutschland und Österreich. Ihre Kontaktdaten, Standorte, Einsatzgebiete sowie spezifischen Arbeitssprachen sind auf der Webseite übersichtlich zu finden.

tgsd.de

 

BGSD

Regionale Verbände von Gebärdensprachdolmetscher:innen organisieren sich seit 1997 im Bundesverband der GebärdensprachdolmetscherInnen Deutschlands e.V. Die Interessensvertretung des Berufstandes versteht sich auch als Informationsstelle für Kund:innen oder Interessierte. 

bgsd.de

 

DGB

Auf seiner Webseite bietet der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V., der in wenigen Jahren sein 100. Jubiläum feiert, umfangreiche Informationen, etwa zu Gesetzen und Stellungnahmen, zu Bildung, Kultur, Kommunikation oder Barrierefreiheit

gehoerlosen-bund.de
 

DGZ

Jeden Monat bietet die Deutsche Gehörlosenzeitung, die Zeitschrift für die Gehörlosengemeinschaft, auf 48 Seiten professionellen Journalismus über die vielen Facetten der Gehörlosenkultur; im Internet außerdem einen umfangreichen Veranstaltungskalender. 

gehoerlosenzeitung.de

 

BDÜ

Die Deutsche Gebärdensprache ist eine eigenständige Sprache. Somit können Dolmetscher:innen auch Mitglied werden im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V., der derzeit rund 7500 Mitglieder vereint, die in 90 Sprachen arbeiten.

bdue.de

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich gern.
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Kontakt und Anfrage:

Sabrina Eifler
Dipl.-Gebärdensprachdolmetscherin
T     +49 (0)40 - 64 85 61 82
M    +49 (0)177 - 21 65 763
sabrina.eifler[a]posteo.de